Schlosspark Kochberg

Schloss Kochberg erlangte durch die Besuche Goethes auf dem Landsitz der Charlotte von Stein, Hofdame der Herzogin Anna Amalia in Weimar, eine gewisse Bekanntheit. Das um 1600 erbaute Wasserschloss wurde bis zum 19. Jahrhundert mehrfach verändert. Im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts begann unter der Leitung von Charlottes Sohn Carl von Stein die Umgestaltung des nördlich vom Schloss gelegenen “Großen Garten” zu einem Landschaftspark nachklassisch-romantischer Prägung, die im wesentlichen um 1840 abgeschlossen war. Der in eine reizvolle Landschaft eingebettet Park lockt die Besucher mit seinem prächtigen Baumbestand, dem „Blumentheater“, einem außergewöhnlichen Blumengarten mit Blumentreppe und ornamental angelegten Beeten sowie originellen Wasseranlagen, darunter eine Rinne aus Sandstein, durch die das Wasser vom Badeteich zum Brunnen vor dem Liebhabertheater fließt. Im Liebhabertheater finden regelmäßig Veranstaltungen und Aufführungen statt.



Parkplätze  Gastronomie  Öffentliche Toiletten  Infoshop  Museum/Ausstellung  

Öffnungszeiten: ganztägig geöffnet
Eintritt: frei

Anschrift:
Schlosspark Kochberg
Im Schlosshof
07407 Großkochberg

Weitere Informationen unter: www.klassik-stiftung.de >>